Therapie

ESSAÏDI AQUATILIS THERAPIE

Wie hier beschrieben, kann im übermäßigen Vorhandensein von Radikalen eine Erklärung für viele Krankheitssymptome gefunden werden.Das Neutralisieren und Eliminieren von freien Radikalen mit der von Ir. M. Essaïdi entwickelten Methode, stellt eine effektive Technologie gegen das Wirken freier Radikale dar, indem Stoffe, die zu ihrem Entstehen beitragen, unwirksam gemacht werden. Gleichzeitig wird die Wirkung des Abwehrsystems gefördert und gestärkt, wodurch Infektionen besser bekämpft werden können.
Die ganze Behandlung findet statt in der sogenannten Essaïdi-Kabine, worin Umstände wie Temperatur, Druck, Lichtintensität und Energie-Volumen vorschriftsmäßig kontrolliert werden mit Hilfe eines Computersystems.

Der Patient wird in der Behandlungskabine von Wasserdampf mit einer speziellen Zusammensetzung umgeben, Aqua Tilis (“Wasser, das leben gibt”) genannt: dieses wird durch die Poren der Haut aufgenommen. In Kombination mit einem genau definierten elektromagnetischen Feld, das in der Kabine angelegt wird, findet die Neutralisation von Radikalen ohne pharmazeutische Mittel statt. Pulsfrequenz und Blutdruck werden vor und nach der Behandlung kontrolliert und der Behandlungsparameter wird angepasst an die individuelle Situation des Patienten. Dadurch werden die günstigsten Voraussetzungen für eine effektive und schnelle Behandlung geschaffen.

Die Essaïdi-Methode stopt das Fortschreiten von Krankheitsprozessen, die mit einer übermäßigen Aktivität freier Radikale zusammenhängen; sie entfernt geschädigte Zellen und stimuliert das Entstehen neuer Zellen, wodurch Heilungsprozesse bedeutend beschleunigt werden können. Da keine pharmazeutischen Produkte oder giftigen Dämpfe angewandt werden, ist die Methode völlig ungefährlich; es gibt keine nachteiligen Nebenwirkungen.

Behandlung in der Kabine

In Eindhoven stehen vier Behandlungskabinen zur Verfügung, jede 3 x 3 Meter groß. In diesen Kabinen befinden sich jeweils eine Liegebank, ein Stuhl, Whirlpool und ein Dampfbehälter.Alle Kabinen haben einen Vorraum mit Dusche und Toilette. In diesem Vorraum kann sich der Patient in aller Privatsphäre entkleiden. Der Patient legt sich vollständig entkleidet in der Kabine auf die Liegebank: es sollten weder Schmuck noch Uhren getragen werden. Es wird angeraten, dass jede(r) Patient(in) eine Begleitperson mitnimmt, welche zusammen mit der zu behandelnden Person entkleidet in die Kabine geht (die Behandlung hat keinerlei nachteilige Wirkungen für die Begleitperson, im Gegenteil). Mittels des lntercoms hält ein Betreuer während der Behandlung Kontakt mit dem Patienten und der Begleitperson. Wenn ein(e) Patient(in) in der Kabine Hilfe durch einen Assistenten benötigt, kann die Begleitperson Kontakt durch das Intercom aufnehmen, ohne dass der Patient die Liege verlassen muss, oder sogar die Behandlung unterbrochen werden müsste. Oft benötigen Patienten auch die Hilfe eines Begleiters in den Belangen des täglichen Lebens.

Eine Behandlung dauert eine halbe Stunde, aufgeteilt in zweimal 15 Minuten. In der Pause zwischen den beiden Teilen der Behandlung und nach Ablauf der Behandlung soll man sich unter der Dusche gründlich mit Hilfe einer Bürste oder eines groben Waschlappens reinigen. Die Begleitperson kann hierbei hilfreich sein.

Radikale und Stoffe, die bei der Entstehung von Radikalen eine Rolle spielen, werden durch die Behandlung von übrigen körpereigenen Stoffen getrennt und verlassen den menschlichen Körper durch die Poren. In der Kabine herrscht eine Temperatur von etwas über 50°C. Durch diese Wärmeeinwirkung und die hohe Luftfeuchtigkeit in der Kabine öffnen sich die Poren und Schadstoffe verlassen den Körper. Unterstützt wird dieser Effekt durch gründliches Bürsten (dies gilt nicht für alle Krankheitsbilder).

Patienten und Begleitpersonen sollten neben einer Badebürste noch folgendes mitbringen:

  • Badetuch, um darauf zu liegenHandtücher, um sich abzutrocknen
  • Badeschuhe/Slippers
  • Bademantel (nach der Behandlung transpiriert man; es ist besser einige Zeit mit dem Anziehen zu warten)
  • Seife, Shampoo, Kamm, Fön etc.

Die gesamte Behandlungsdauer mit Umkleiden, Ausschwitzen usw. beträgt minimal anderthalb Stunden.

Während des gesamten Behandlungszeitraums wird vom Rauchen und vom Alkoholgenuss abgeraten, da hierdurch der Erfolg der Therapie stark vermindert werden könnte. Frauen, welche die Antibabypille nehmen, werden geraten, während der Therapie andere Verhütungsmittel zu benutzen, da die Wirkung der Pille durch die Behandlung beeinträchtigt werden kann. Auch darf man nicht mit leerem Magen die Behandlungskabine betreten.

Einschreibungs-Gespräch

Vor der ersten Behandlung führt jeder Patient ein Gespräch mit Herrn Med. Eng. Essaïdi. Hierfür sollten alle relevanten medizinischen Informationen mitgebracht werden (Kopien von medizinischem Schriftwechsel u.s.w.). Auch sollten die Ergebnisse einer vollständigen Blutuntersuchung vorliegen, welche durch den normalerweise behandelnden Arzt angefordert werden kann. Falls Röntgenaufnahmen, Fotos oder Scans gemacht wurden, sollten diese ebenfalls vorgelegt werden.Gemäss der Art von Beschwerden wird nachgegangen ob Sie in Anmerkung kommen für die Aqua Tilis Therapie. Wenn es genügende Anzeichen gibt, dass Sie Nutzen haben werden von der Therapie, wird der praktische Vorgang erklärt. Gleichzeitig wird ein Einschreibungs-Formular ausgefüllt mit persönlichen Daten, Diagnose, Vorgeschichte, Medikation und dergleichen mehr.

Therapie

Die Therapie besteht aus mehreren Behandlungen in der Kabine. Bevor und nach der Behandlung wird der Blutdruck gemessen und notiert in Ihrer medizinischen Akte. Alle Daten und Bemerkungen werden auch notiert für spätere Evaluation.

Nach 5 Behandlungen ist es erwünscht eine magnetilis Schweissanalyse auszuführen. Mit dem Resultat davon kann die Abstimmung der Kabine optimalisiert werden. Die Analyseresultate werden mit dem Patienten besprochen.

Es ist jederzeit jemand fuer Sie da, die Ihre Fragen beantworten kann. Auf Ihren Wunsch, kann immer eine Verabredung mit Herrn Med. Ing. Essaïdi gemacht werden.